Suzuki Moto GP Team Ecstar holt sich dank Joan Mir den Weltmeistertitel

Vor 20 Jahren konnte letztmals ein Suzuki Fahrer die Moto GP Weltmeisterschaft für sich entscheiden. Im 100 Jahre Suzuki Jubiläumsjahr holt sich Joan Mir auf seiner GSX-RR sensationell im vorletzten Saisonrennen den Moto GP Weltmeistertitel. Zugleich gewinnt Suzuki Team Ecstar dank der ebenfalls sehr starken Leistungen des 2. Fahrers Alex Rins die Team-Wertung.

Das Suzuki Moto GP Team Ecstar brilliert im Jubiläumsjahr "100 Years of Suzuki Excellence" mit hervorragenden Leistungen und sichert sich den Weltmeistertitel sowie die Team-Wertung in der Moto GP 2020. Im letzten Saisonrennen könnte sich Suzuki sogar noch den Konstrukteurs-WM-Titel sichern was dann noch der Krönung einer hervorragenden Saison gleich käme.

Toshihiro Suzuki, Representative Director und President Suzuki Motor Corporation: "Herzlichen Glückwunsch an das ganze Suzuki Ecstar Team und Joan Mir zum Gewinn der Moto GP Weltmeisterschaft. Das ist ein wunderbares Geschenk zum 100 Jahre Suzuki Jubiläum. Herzlichen Dank dem ganzen Team für herausragende Leistungen und auch an alle Fans, Sponsoren und Suzuki Mitarbeiter die dank Ihrer Unterstützung diesen Erfolg erst möglich gemacht haben."

Weitere News

25 Jan 2023
SUZUKI EVENTS: alles auf einen Blick

Treffe uns hier: 23. – 26. Februar 2023, Motofestival Bernexpo Bern 22. – 23. April 2023, Töff-Testtage…

Weiterlesen
12 Jan 2023
ESAF OK Mitglieder fahren mit den SUZUKI Modellen ins neue Jahr

Im September 2022 wurde offiziell verkündet, dass SUZUKI Schweiz Mobilitätspartner des Eidg. Schwing- und Älplerfest…

Weiterlesen
11 Jan 2023
SUZUKI präsentiert Weltpremiere Concept Car eVX

Le 12 janvier, lors de la conférence de presse organisée par SUZUKI à l'occasion de la Delhi Auto Expo qui se tiendra du…

Weiterlesen
16 Sep 2022
Sicher unterwegs, in jedem Gelände: SUZUKI unterstützt das ESAF 2025 Glarnerland+ erstmals als Königspartner

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) findet vom 29. bis 31. August 2025 im Glarnerland+ statt. Über 350‘000…

Weiterlesen