Suzuki Motorsport: Slalom Chamblon

Am Samstag erwartete die Swift-Piloten der Kategorie L2 bis 1600 ccm wieder einmal ein komplett unberechenbares Wetter. Regen und Sonne wechselten sich im Minuten Takt ab. Dennoch klassieren sich 7 Swift-Fahrer in den Top Ten. Patrick Flammer, der mit seinem Suzuki Swift Evo am Sonntag in der offiziellen Schweizer Slalom Meisterschaft startete, hatte mehr Glück mit dem Wetter. Es blieb den ganzen Tag über trocken. Dies erlaubte es den Rennfahrern sich weniger auf die richtige Reifenwahl und mehr auf die einzelnen Rennläufe zu konzentrieren. Dies nutzte auch Patrick Flammer aus und konnte bereits im ersten Training die letztjährige Rennzeit unterbieten. Leider konnte er diese optimale Trainingszeit in den Rennläufen nicht mehr bestätigen und musste sich schlussendlich mit dem 4. Platz begnügen. Die ACS Slalom Trophy und die Schweizer Slalom Meisterschaft gehen nun in die Sommerpause. Der nächste Slalom findet vom 3.-4. September in Genf statt. Die Pause für den Suzuki Swift Evo wird etwas kürzer, denn Patrick Flammer startet bereits am Bergrennen Oberhallau vom 27.08.16 - 28.08.16 wieder in die Rennsaison. Impressionen

Weitere News

18 Jan 2021
Suzuki Schweiz feiert sein 40-jähriges Jubiläum

Im Jahre 1981 startete Suzuki mit dem Import von Fahrzeugen in der Schweiz. Seither konnte Suzuki hierzulande rund…

Weiterlesen
18 Nov 2020
Suzuki Moto GP Team Ecstar holt sich dank Joan Mir den Weltmeistertitel

Vor 20 Jahren konnte letztmals ein Suzuki Fahrer die Moto GP Weltmeisterschaft für sich entscheiden. Im 100 Jahre Suzuki…

Weiterlesen
16 Sep 2020
Vorschau: ALL NEW SUZUKI SWACE

Per Ende Jahr dürfen sich alle Kombi-Fans auf das nächste Highlight freuen. Suzuki bietet mit dem neuen Swace einen…

Weiterlesen
08 Sep 2020
Leichtes Nutzfahrzeug statt PW: Suzuki präsentiert den neuen Jimny für Europa

Seit seiner Markteinführung 2018 hat der Suzuki Jimny die Herzen all jener, die nach authentischem Offroad-Gefühl in…

Weiterlesen