Neuer Suzuki SX4 S-CROSS erhält 5 Sterne im NCAP-Crashtest

Euro NCAP ist die Organisation welche die Sicherheit neuer Fahrzeuge prüft. Der neue SX4 S-CROSS, der seit Anfang September 2013 bei den Suzuki-Fachhändlern steht hat dieses Testverfahren mit der Bestnote von 5 Sternen bravourös gemeistert.

Beim anspruchsvollen Euro NCAP-Crashtest hat der neue Familien-Crossover 5 Sterne geholt. In der Kategorie Insassenschutz erzielte der neue Suzuki SX4 S-CROSS sogar den sehr guten Wert von 92 Prozent.

Zur Sicherheitsausstattung gehören neben ESP und ABS auch ein Airbagsystem mit 7 Airbags, bestehend aus Fahrer–, Beifahrer-, Seiten- und Vorhangairbag. Speziell für den Fahrer bietet der Suzuki SX4 S-CROSS einen Knieairbag. Damit Sie auch in der Dämmerung und in der Nacht alles im Blick haben, sind in der Ausstattungslinie GL Top Bi-Xenonscheinwerfer mit automatischer Leuchtweitenregulierung serienmäßig an Bord.

Dieses sehr gute Resultat zeigt, dass sich Suzuki intensiv mit dem Thema Sicherheit für Passagiere und Fussgänger auseinandersetzt. Suzuki verbessert konsequent die Sicherheitsaspekte seiner Modelle. Wer mit seiner Familie unterwegs ist, legt besonderen Wert auf Sicherheit. Darum ist der neue Suzuki SX4 S-CROSS das ideale Familienauto. Denn er sorgt mit seinem durchdachten Sicherheitskonzept jederzeit für unbeschwerten Fahrspaß.

Weitere News

22 Mai 2023
SUZUKI EVENTS: alles auf einen Blick

Treffe uns hier: 16. – 18. Juni 2023, Eidg. Jodlerfest in Zug 24. – 25. Juni 2023, Suzuki Swiss Racing Cup,…

Weiterlesen
17 Mai 2023
Suzuki Händler Frühlingsausstellungen 2023

Entdecken Sie die neusten Suzuki Hybrid 4x4 Modelle und testen Sie Ihr Wunschauto direkt vor Ort. Auto Mark Gstaad…

Weiterlesen
15 Mai 2023
Zwei, die auf Suzuki abfahren:

Alphornsolistin Lisa Stoll und Spitzenschwinger Remo Käser

Weiterlesen
09 Mai 2023
Suzuki präsentiert auf den Modellen Swace und Across ein Facelift

Seit dem Jahr 2020 sind die beiden Modelle Bestandteil der SUZUKI Modellpalette. Nun wurden der SWACE und der ACROSS…

Weiterlesen