SUZUKI GENERATION HYBRID

Suzuki ist Hybrid.

Entdecken Sie unser Hybrid- und Plug-in-Hybrid-Angebot für maximale Effizienz und Leistung.
Schon immer folgt Suzuki dem Ziel, moderne, effiziente Technik allen zugänglich zu machen. Auf der Suche nach neuen Mobilitäts- und Antriebslösungen, rücken alternative Technologien in den Fokus. Hybrid als technologisch breit aufgestelltes Konzept bietet viele Möglichkeiten, wichtige Ziele zu erreichen. Die Architektur kann unterschiedlich sein: Mild-Hybrid, Vollhybrid, Plug-in Hybrid – was zählt ist das Hybrid-Konzept, dass zu Ihren Wünschen passt und dabei den Bedürfnissen der Umwelt gerecht wird. 

Mehr Infos zu den Hybrid-Modellen

Suzuki Ignis

Mehr Infos

Suzuki Swift

Mehr Infos

Suzuki Swift Sport

Mehr Infos

Suzuki SX4 S-Cross

Mehr Infos

Suzuki Vitara

Mehr Infos

Suzuki Across

Mehr Infos

Suzuki Swace

Mehr Infos

SUZUKI MILD-HYBRID TECHNOLOGIE

Leicht, effizient, alltagstauglich

Die Suzuki Mild-Hybrid Technologie assistiert dem Motor in praktisch allen Fahrsituationen: Starten, Beschleunigen, Bremsen, Ausrollen – und optimiert so die Energiebilanz.

Integrierter Startergenerator

Der kompakte integrierte Startergenerator (ISG) generiert Strom und unterstützt den Motor mit elektrischer Energie beim Starten und Beschleunigen. Bei den Modellen mit 48V Mild-Hybrid System hat der Startergenerator eine stärkere Elektromotorfunktion, die z.B. das Ansprechverhalten des Motors spürbar optimiert.

Vorteile von Mild-Hybrid:

1.    Unabhängiger
Das System gewinnt selbstständig Energie beim Bremsen (Rekuperation) und lädt damit den Lithium-Ionen-Akku sowie die Starter-Batterie auf.

2.    Effizienter
Beim Anfahren und Beschleunigen schaltet sich der Elektromotor zu und spart dadurch einiges an Kraftstoff.

3.    Umweltfreundlicher
Aufgrund der effizienteren Nutzung des Kraftstoffs werden der Verbrauch und Emissionen verringert.

4.    Praktischer
Keine Einschränkung der Alltagsgewohnheiten. Ein Suzuki mit Mild-Hybrid-System ist so einfach nutzbar wie jedes herkömmliche Fahrzeug.

5.    Aufgeräumter
Der Akku ist platzsparend unter dem Fahrersitz verbaut und schränkt die Nutzung des Innenraums nicht ein.
 

SUZUKI VOLLHYBRID TECHNOLOGIE

Dynamisches Duo: Benziner und Elektromotor

Eine Kombination, die perfekt aufeinander abgestimmt ist. Der Benzinmotor und der drehmomentstarke Elektromotor schlagen sich nieder in einem sehr harmonischen Fahrgefühl – und in ausgezeichneten Verbrauchswerten mit entsprechend niedrigen CO2-Emissionen. Als Vollhybrid ist das System „Selbstversorger“, also unabhängig von Ladestationen und den dazu gehörigen Kabeln. Die Hochvolt-Lithium-Ionen Batterie wird durch Rekuperation, also die Rückgewinnung von Bremsenergie, und den Benzinmotor geladen. Sie sitzt beim Swace tief unten vor der Hinterachse – gut für einen niedrigen Schwerpunkt und eine ausgeglichene Gewichtsverteilung.

Ganz kurz geht auch ganz elektrisch

Der Swace Hybrid ist nicht dafür gemacht, viele Kilometer rein elektrisch zu fahren – das würde eine deutlich größere und schwerere Batterie voraussetzen. Aber in entscheidenden Momenten kann er es doch. Zum Beispiel, wenn Sie emissionsfrei in einem Parkhaus unterwegs sein wollen. Oder besonders leise in Ihrem Wohngebiet. Dann aktivieren Sie einfach den Elektromodus und der Elektromotor übernimmt den Antrieb.

Vorteile von Suzuki Vollhybrid:

1.    Effizient
Sparsamer Umgang mit Energie und geringe Emissionen sind die wichtigsten Ziele eines Vollhybrid. Mit einem kombinierten CO2-Ausstoß von 115g/km (nach WLTP) erreicht der Swace für einen Kombi seiner Klasse einen Topwert.

2.    Lokal emissionsfrei
Auf sehr kurzen Strecken (bis ca. 1 km) können Sie auch rein elektrisch angetrieben unterwegs sein.

3.    Unabhängig    
Die Lithium-Ionen Hochvolt-Batterie des Swace wird durch Rückgewinnung der Bremsenergie und durch den Benziner geladen. Ladekabel oder entsprechende Ladestationen spielen für Sie keine Rolle.
 

SUZUKI PLUG-IN HYBRID TECHNOLOGIE

Drei Motoren, ein Ziel: dynamische Effizienz
 

Plug-in Hybrid Technologie ist anspruchsvoll. Unterschiedliche Antriebe spielen so perfekt zusammen, dass Sie an Bord nichts davon spüren. Im Across sind es sogar drei Maschinen: ein Benzinmotor und 2 Elektromotoren. Der E-Motor vorne ist die primäre Antriebsquelle, während der Benziner Rückendeckung gibt. Er lädt die Batterie und unterstützt den E-Motor je nach Ladezustand, bei höheren Geschwindigkeiten und starkem Beschleunigen. Der drehmomentstarke E-Motor an der Hinterachse greift ins Geschehen ein, wenn Allradantrieb gefragt ist.

Das Power-Pack im Unterboden

Ideal für einen tieferen Schwerpunkt liegt das Lithium-Ionen Batteriepaket zentral im Unterboden. Mit einem Energiegehalt ist der Energiespeicher des Across darauf ausgelegt, rein elektrisches Fahren möglich zu machen. Bei voll geladener Batterie liegt die elektrische Reichweite bei bis zu 75 km1, was im Normalfall für den Alltag völlig ausreicht.

Vier Fahrmodi, viel Vergnügen

Je nach Anforderungsprofil können Sie sich für einen von vier Fahrmodi entscheiden. Im EV-Modus ist ausschließlich der E-Antrieb aktiv. Damit sind Sie lokal emissionsfrei unterwegs und können sich in besonders strengen Umweltzonen bewegen.
Im Auto-EV/HV-Modus steht der Benziner quasi „stand-by“zu Verfügung. Immer wenn er benötigt wird, schaltet er sich dazu. Zum Beispiel auf zügigen Autobahnetappen oder bei starker Beschleunigung. Wenn sich der Akku dabei leert, erfolgt der Wechsel in den HV-Modus. Im diesem Modus arbeitet primär der Benzinmotor, der Akku unterstützt nur noch moderat und ist darauf programmiert seinen Ladezustand zu halten.
In der vierten Einstellung, dem CHG-Modus, geht es darum, die Batterie zu laden (bis 80%), was dann wieder – neben dem Fahren - der Benziner übernimmt. Damit sorgt das Plug-in Hybrid Konzept für intelligente Flexibilität.

Vorteile von Suzuki Plug-in Hybrid

1.    Lokal emissionsfrei
Der Suzuki Across erlaubt eine rein elektrische Reichweite von 75 km1, was im Normalfall für den Alltag völlig ausreicht.

2.    Reichweite
Die Lithium-Ionen Batterie des Across wird nicht nur an der Steckdose geladen, auch der Verbrennungsmotor ist fürs Aufladen zuständig. Somit besteht keine Vorbehalte bezüglich der Reichweite.

3.    Effizient
Wenn E-Antrieb und Benziner wie vorgesehen zusammenarbeiten, reduziert sich der kombinierte CO2-Ausstoß auf 22g/km (WLTP).

4.    Leistungsbereit
Drei Motoren, Allrad und eine Systemleistung von 225kW/306 PS versprechen beim Suzuki Across Fahrspaß auf jedem Terrain.

1Elektrische Reichweite nach WLTP-Prüfzyklus. Batterieladung, individuelle Fahrweise, Geschwindigkeit, Außentemperatur, Topografie und Nutzung elektrischer Verbraucher haben Einfluss auf die tatsächliche Reichweite.