Suzuki Swift im Dauertest der AUTO ZEITUNG: 100.000 Kilometer ohne Fehl und Tadel

„Kompakt, flink, zuverlässig“ - diese drei Worte bringen den vorbildlichen Eindruck auf den Punkt, den der Suzuki Swift im 100.000-Kilometer-Dauertest des deutschen Automagazins AUTO ZEITUNG hinterlassen hat. Mit Bravour bestand der kompakte Japaner den harten Praxistest vor allem, weil in gut zweieinhalb Jahren keinerlei Pannen oder außerplanmäßige Reparaturen auftraten. Das außergewöhnliche Fazit der Autotester zum Thema Qualität: „Die Strapazen des Testalltags hat der kompakte Suzuki bestens verkraftet.“
Seit 1. Dezember 2010 waren ständig Fachredakteure mit dem schnittigen City-Flitzer unterwegs. Der Suzuki Swift war in der höchsten Ausstattungslinie „GL Top“ im Dauertest-Einsatz. Mit an Bord: Klimaautomatik, Keyless Start, Sitzheizung vorn, Alu-Räder und Tempomat. Agiler Antrieb: der drehfreudige 1,2-Liter-Benzinmotor mit 69 kW/94 PS und 165 km/h Höchstgeschwindigkeit. Trotz flotter Fahrweise erwies sich der kompakte Japaner als sparsam und dennoch leistungsstark - so wie es nur 4,9 l/100 km EU-Normverbrauch und ein vorbildliches Leistungsgewicht auch erwarten lassen. Die leistungsverwöhnten Motor-Journalisten überzeugte der nur 3,85 Meter kurze Swift mit überraschenden Stärken auf Langstrecken, wo er sich laut Testurteil der Fachredakteure als besonders komfortabel und sparsam erwies und darüber hinaus mit perfekter Zuverlässigkeit glänzte. Besonders souverän gab sich der Suzuki Swift in seinem Stammrevier: Im Stadtverkehr beeindruckte er die Tester durch seinen kleinen Wendekreis und die übersichtliche Karosserie - beides außerordentlich hilfreich bei der Parkplatzsuche. Das Fazit der Autozeitung nach 100.000 Kilometern und gut zweieinhalb Jahren Dauertest: „Wenn in diesen Tagen der Suzuki Swift seine Reise zurück zu Suzuki Deutschland antritt, wird es wohl einige lange Gesichter in der Redaktion geben.“